IIS: Aktuelle Meldungen https://iis.ris.uni-due.de/ Aktuelle Meldungen für: Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und integrierte Informationssysteme, Universität Duisburg-Essen de IIS: Aktuelle Meldungen https://iis.ris.uni-due.de/ https://iis.ris.uni-due.de/ Aktuelle Meldungen für: Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und integrierte Informationssysteme, Universität Duisburg-Essen TYPO3 - get.content.right http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Wed, 12 Jun 2024 09:35:04 +0200 IIS-Publikation auf der ECIS 2024 angenommen https://iis.ris.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/iis-publikation-auf-der-ecis-2024-angenommen-24096/?no_cache=1 Wir freuen uns, dass der Beitrag "Hey Siri, Don't Make Me Mad" - Overcomming User Annoyances With Voice Assistants von Christina Strauss, Michael Dominic Harr, Reinhard Schütte & Simon Wimmer auf der ECIS 2024 angenommen wurde! Michael wird am Sonntag, den 16. Juni 2024, nach... Wir freuen uns, dass der Beitrag "Hey Siri, Don't Make Me Mad" - Overcomming User Annoyances With Voice Assistants von Christina Strauss, Michael Dominic Harr, Reinhard Schütte & Simon Wimmer auf der ECIS 2024 angenommen wurde! 

Michael wird am Sonntag, den 16. Juni 2024, nach Coral Bay auf Zypern fliegen und dort den Beitrag präsentieren.

Abstract:

This study examines the effects of integrating a technically advanced and more human-like large language model into a voice assistant to assess, how technical advancements mitigate user annoyances. Therefore, a generative pre-trained transformer was integrated into Siri and made available to 23 interview participants. Preliminary results reveal a decrease in user-reported annoyances, showing that the integration not only improves technical accuracy but also enhances the perceived humanness of interactions. However, subsequent interviews indicated that the distinction between the effects of technical advancements and the infusion of humanness emerged as critical, indicating a complex interplay between these factors. It is therefore planned to differentiate between technical and human improvements in the further development of this article. The results contribute to the discourse on optimizing voice assistants by pinpointing the reduction of user annoyances as a pivotal factor in improving user experience, suggesting pathways for future enhancements in voice assistant platforms.

Link: https://aisel.aisnet.org/ecis2024/track19_hci/track19_hci/7/

]]>
buschjan@yahoo.de Wed, 12 Jun 2024 09:35:04 +0200
IIS-Talents: Erfahrungsberichte zum Event bei mindsquare https://iis.ris.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/iis-talents-erfahrungsberichte-zum-event-bei-mindsquare-23387/?no_cache=1 Ajurthan Rameskumar, IIS-Talents-Teilnehmer, berichtet über seine persönlichen Eindrücke: "Am Donnerstag, dem 4. Mai 2023, hatte ich die Gelegenheit als Teilnehmer des IIS-Talents an einem Event bei mindsquare teilzunehmen. Die Veranstaltung begann um 13:00 Uhr und ich wurde herzlichst... Ajurthan Rameskumar, IIS-Talents-Teilnehmer, berichtet über seine persönlichen Eindrücke:

"Am Donnerstag, dem 4. Mai 2023, hatte ich die Gelegenheit als Teilnehmer des IIS-Talents an einem Event bei mindsquare teilzunehmen. Die Veranstaltung begann um 13:00 Uhr und ich wurde herzlichst empfangen.

Die Veranstaltung begann mit einer Vorstellung des Unternehmens, in der wir die Unternehmenshistorie und spannende Einblicke in die Tätigkeiten eines IT-Beraters erhielten. Besonders interessant fand ich die Aspekte eines Bewerbungsgesprächs, die anhand eines Bildes aus der Praxis simuliert wurden. So konnte ich die unterschiedlichen Perspektiven der beteiligten Interessengruppen besser verstehen und nachvollziehen.

Besonders positiv empfand ich die Transparenz hinsichtlich des Gehaltes und der Aufstiegsmöglichkeiten. Der klassische Arbeitstag wurde uns ebenfalls erläutert, was einen realistischen Einblick in die tägliche Arbeit bei mindsquare gab.

Nach der allgemeinen Vorstellung zum Unternehmen wurden wir auf einen Bürorundgang eingeladen, bei dem wir die verschiedenen Räumlichkeiten zur Erfüllung der Tätigkeiten vorgestellt bekamen. Auch anderweitige Räumlichkeiten, wie beispielsweise Spielräume, wurden uns gezeigt. Dieses Bild vermittelte mir sowohl einen guten Eindruck von der Arbeitsatmosphäre als auch von der Arbeitsumgebung bei mindsquare. Im Rahmen einer praxisbezogenen Fallstudie wurde das Bild eines IT-Beraters detaillierter analysiert, um Rückschlüsse über seinen Werdegang nach Abschluss eines Studiums zum Unternehmen mindsquare zu ziehen. Nachdem wir die Ausarbeitung erledigt hatten, gab es einen Austausch hinsichtlich der Fallstudie.

Zum Abschluss wurden wir alle herzlich eingeladen, den Abend auf der wunderschönen Dachterrasse zu verbringen. Dort wurde gemeinschaftlich gegrillt und abseits des Themas unterhalten, um sich als Person kennenzulernen und auszutauschen.

Ich kann sagen, dass diese Veranstaltung eine äußerst informative Erfahrung für mich war. Der Austausch und die Vorstellungen haben meine Annahmen im positiven Sinne bestätigt und ich konnte mir ein besseres Bild von mindsquare machen. Darüber hinaus kann ich die Teilnahme an ähnlichen Events nur empfehlen"

 

Natalie Schmidt, IIS-Talents-Teilnehmerin, berichtet über ihre persönlichen Eindrücke:

"Am Donnerstag, den 04.05.2023, hatte ich das Vergnügen, mit sechs weiteren Kommilitonen Mindsquare in Bielefeld kennenzulernen. Die Fahrt nach Bielefeld gestaltete sich als recht einfach. Ich bin von meinem Wohnort Duisburg gestartet und war innerhalb von zwei Stunden ohne Umsteigen mit dem RE 6 am Hauptbahnhof von Bielefeld. Nachdem man den rechten Ausgang gewählt hat, bin ich die Hauptstraße heruntergelaufen und war nach vier Minuten am Gebäude von Mindsquare. Das Unternehmen liegt sehr zentral am Hauptbahnhof und ist damit verkehrstechnisch gut angebunden. Mit dem Aufzug sind wir auf die dritte Etage gefahren und wurden dort herzlich empfangen. Wir haben uns gleich wohlgefühlt. Mindsquare wurde 2007 gegründet und hat ca. 325 Mitarbeiter. Mindsquare ist ein IT-Beratungsunternehmen, welches sich um ca. 440 Kunden kümmert. Bielefeld ist der Standort für das 10-wöchige Traineeprogramm, bei dem man, bevor man einsteigt, teilnehmen sollte. Während des Trainee-Programms ist es möglich, seine Abschlussarbeit zu verfassen oder noch zu studieren.

Um 13 Uhr hat sich der Fachbereichsleiter für Personalentwicklung Alexander Troost uns vorgestellt und die unterschiedlichen Facetten des Unternehmens Mindsquare beleuchtet.

Er hat gleich die Stimmung aufgelockert und uns von den vielen positiven sozialen Facetten des Unternehmens erzählt. Im Anschluss haben wir das Unternehmen besser kennenlernen können. Nach der Präsentation hatten wir die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Über den ganzen Tag verteilt wurden unsere noch so kleinen Fragen beantwortet.

Im Anschluss durften wir das Unternehmen näher kennenlernen. Wir machten einen Bürorundgang. Neben der Verwaltung haben wir die einzelnen Büros der Consultants gesehen. Die Consultants müssen vor stationärem Beginn im Büro sich einen variablen Büroarbeitsplatz reservieren. Einige Mitarbeiter von Mindsquare haben wir bei ihrer Arbeit kurz beobachtet, bevor wir das Unternehmen weiter erkundet haben. Die Bürotische wurden aufgestockt und sind höhenverstellbar. Bei Mindsquare ist das typische Berater-Leben aktuell, dazu gehört die Arbeitskleidung – Business Garderobe. Auf der fünften Etage hat Mindsquare eine große Dachterrasse, auf der sie Events wie Grillabende veranstalten. Nicht weit entfernt befindet sich eine Glocke an der Wand. Fun Fact: Wird diese geläutet, weiß jeder Mitarbeiter, ein neuer Mitarbeiter wurde eingestellt.

Zurück angekommen in unserem Meetingraum haben wir über die Trainee-Ausbildung gesprochen. Anschließend bearbeiteten wir eine Fallstudie. Die zu bearbeiteten Fragen waren unter anderem: Welche Eigenschaften muss ein Absolvent der Wirtschaftsinformatik haben, um Trainee zu werden? Welche Skills lernt der Trainee in den 10 Wochen. Welche Aspekte erlernt er, um nach ca. drei Jahren Senior Consultant zu werden? Die Aufgabe hat uns gezeigt, welche Möglichkeiten man als Mensch hat, sich weiterbilden zu können, an sich zu arbeiten und zu wachsen. Als Consultant hat man weitere Aufstiegsmöglichkeiten, was ein guter Ansporn ist.

Für mich war interessant, dass Mindsquare uns Kundenprojekte als Beispiele genannt und uns Aufgabenbereiche erklärt hat.

Gegen 17:30 sind wir auf die fünfte Etage des Gebäudes gegangen und haben uns ein Getränk aus dem Kühlschrank genommen und sind auf die Dachterrasse gegangen. Dort wartete auf uns ein kleiner Grillabend. Neben dem gemeinsamen Essen konnten wir weitere offene Fragen zum Beruf bei Mindsquare und den Alltag eines Consultants stellen und uns sogar mit einem jungen IT-Consultant unterhalten.

Da die Fahrt nach Hause leider auch gute zwei Stunden dauert, haben wir uns kurz vor 19 Uhr verabschiedet, damit wir den Zug nach Hause auch schaffen. Der Tag bei Mindsquare hat mich persönlich positiv beeinflusst. Ich hatte die Möglichkeit mehr über Mindsquare zu erfahren, wie das Unternehmen aufgebaut ist und wie die Mitarbeiter so sind."

]]>
eichner.dennis@gmx.net Tue, 09 May 2023 09:59:31 +0200
IIS-Talents: Das sind unsere Events für das Sommersemester 2023! https://iis.ris.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/iis-talents-das-sind-unsere-events-fuer-das-sommersemester-2023-23372/?no_cache=1 Im Folgenden stellen wir euch die Events unserer Kooperationspartner für das Sommersemester 2023 vor: Mindsquare Wann: 04.05.2023 – 13:00 – 19:00 Uhr Eventbeschreibung: "Start ins IT Consulting: Ein interaktiver Workshop zu Erkundung des Karrierewegs" Erarbeitet in Kleingruppen... Im Folgenden stellen wir euch die Events unserer Kooperationspartner für das Sommersemester 2023 vor:

Mindsquare

Wann: 04.05.2023 – 13:00 – 19:00 Uhr

Eventbeschreibung: "Start ins IT Consulting: Ein interaktiver Workshop zu Erkundung des Karrierewegs" 

Erarbeitet in Kleingruppen unser Bild eines IT-Beraters und beobachtet die Verwandlung eines Trainees in einen mindsquare-Superhelden!

Ihr könnt uns dabei natürlich die ganze Zeit mit Euren Fragen zum Thema und zu mindsquare löchern ????

Unternehmensbeschreibung: Wir haben uns auf die individuelle Softwareentwicklung und Technologieberatung im SAP und Salesforce Umfeld spezialisiert. Über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter spielen mit uns in der Champions League der IT-Beratung und gehören zu der besten IT-Beratung Deutschlands. Zu unserem Kundenstamm zählen 24 der DAX 30 Unternehmen und über 100 Konzerne und Unternehmen aus dem Mittelstand.

 

Capgemini

Wann: 15.06.2023

Eventbeschreibung: Kein Unternehmen kann es sich heutzutage mehr erlauben keine Nachhaltigkeitsstrategie zu haben und nach außen zu vertreten. Der Wettbewerb dreht sich nicht mehr allein um „Höher, schneller, weiter“, sondern auch um nachhaltige Produkte und nachhaltiges Agieren in einer komplexen und international agierenden Wirtschaft.
Wie begegnen Unternehmen diesen Herausforderungen und welche Lösungen bieten wir als Capgemini unseren Kunden an? Dieses Thema soll im Zentrum des Workshops stehen. Genauso werden wir zusammen in spezifische Use Cases gehen, die sehr nah an den Anforderungen unserer Kunden sind und für die wir gemeinsam Konzepte erarbeiten werden – ganz so, wie wir es in unserem „Daily Business“ erleben. Agenda (Grobablauf):

12.-12.15: kurze Unternehmensvorstellung

12.15 – 17.00: Workshop inkl. Pause

17.00 – offen: BBQ auf der Terrasse mit Get Together, Q&A und Fachdiskussion

Unternehmensbeschreibung: Als führende strategische IT-Beratung setzen wir auf der ganzen Welt seit mehr als 55 Jahren Technologien ein, um die Transformation von Unternehmen zu ermöglichen. Wir decken die gesamte Bandbreite der Geschäftsanforderungen ab, von der Strategie und dem Design bis hin zum operativen Management in den Themenfeldern Cloud, Daten, künstliche Intelligenz, Konnektivität, Software, digitale Technologie und Plattformen. Dies wäre ohne unsere über 360.000 mitarbeitenden in über 50 Ländern nicht möglich. Wir würden uns freuen unsere Geschichte mit DIR am Tag des Events zu teilen!

 

Fressnapf

Wann: 08.08.2023 – 9:00 – 13:00 Uhr

Eventbeschreibung: Digitalisierung@Fressnapf I Maxi Zoo !Absatz! Interessiert ihr euch für die Digitalisierung in einem expandierenden Handelsunternehmen?!Absatz! Dann laden wir euch herzlich am 08.08.2023 von 9-13 Uhr zu uns an den Campus des Firmenhauptsitzes in Krefeld ein und geben euch exklusive Einblicke hinter die Kulissen unserer spannenden digitalen Arbeitswelt. !Absatz! Unser Senior Vice President IT & Processes Benjamin Beinroth wird euch begrüßen und für Fragen zur Verfügung stehen. Nach der Begrüßungsrunde starten wir mit einer Tour durch die Logistik mit Fokus auf unser automatisches Kleinteilelager. Die neue Information Security Awareness Kampagne sowie unser neues Data Center stehen im Anschluss auf dem Programm, bevor wir den Vormittag mit einem Get-together mit Finger Food ausklingen lassen. !Absatz!  Wir machen Zukunft. Sei dabei!

Unternehmensbeschreibung: Die Fressnapf-Gruppe ist europäischer Marktführer für Heimtierbedarf. Seit Eröffnung des ersten „Freßnapf“ Fachmarktes 1990 in Erkelenz (NRW) ist Gründer Torsten Toeller unverändert Unternehmensinhaber. Sitz der Unternehmenszentrale ist Krefeld, weitere Büros gibt es in Düsseldorf, Venlo (NL) sowie den jeweiligen Landesgesellschaften. Heute gehören rund 1.900 Fressnapf- bzw. Maxi Zoo-Märkte in 13 Ländern sowie über 16.000 Beschäftigte aus mehr als 50 Nationen zur Unternehmensgruppe. In Deutschland wird die überwiegende Anzahl der Märkte von selbstständigen Franchisepartner:innen betrieben, im europäischen Ausland als eigene Filialen. Mehr als 3,5 Milliarden Euro Jahresumsatz erzielt die Unternehmensgruppe jährlich. Darüber hinaus ist die Fressnapf-Gruppe Förderer verschiedener, gemeinnütziger Tierschutzprojekte und baut ihr soziales Engagement unter der Initiative „Tierisch engagiert“ stetig aus. Mit der Vision „Happier Pets. Happier People.“ versteht sich die Fressnapf-Gruppe kanalunabhängig als kundenzentriertes Handelsunternehmen, welches ein Ökosystem rund um das Haustier erschafft. Zum Sortiment gehören aktuell 16 exklusiv bei Fressnapf l Maxi Zoo erhältliche Marken aller Preiskategorien. Die Mission des Unternehmens lautet: "Wir verbinden auf einzigartige Weise, rund um die Uhr und überall Produkte, Services, Dienstleistungen sowie Tierliebhaber und ihre Tiere und machen so das Zusammenleben von Mensch und Tier einfacher, besser und glücklicher!"

 

PPI

Wann: 11.08.2023 – 10 Uhr

Eventbeschreibung: Wir werden Euch einen Einblick geben, was es bedeutet Berater zu sein: Neue Eindrücke aufnehmen und im Team in kurzer Zeit Ergebnisse erarbeiten. Dies zeigen wir Euch beispielhaft an einer typischen Aufgaben anhand einer praxisnahen Fallstudie. Die "Mayerbach AG" wartet auf Eure Lösungsvorschläge für eine Projektaufgabe. Wir freuen uns auf den Austausch und rege, inhaltliche Diskussionen an diesem Tag.

Unternehmensbeschreibung: Die PPI AG ist seit über 30 Jahren als Consulting- und Softwarehouse erfolgreich für Banken, Versicherungen und Finanzdienstleister tätig. Im Projektgeschäft schätzen unsere Kunden unsere unkomplizierte und flexible Arbeitsweise. Wir verknüpfen Fach- und Technologiekompetenz und führen Projekte zum Erfolg. Im Bereich Zahlungsverkehr sind wir europaweit tätig und nehmen mit unseren Standardprodukten eine marktführende Stellung ein. Als stabil wachsende Aktiengesellschaft im Familienbesitz konzentrieren sich unsere über 800 Mitarbeiter ganz auf den Erfolg unserer Kunden.

 

Deichmann

Wann: 14.08.2023

Eventbeschreibung: Bei dem Tag in unserer Zentrale bekommen die Studierenden einen Rundgang durch unser Unternehmen und Lernen vor allem unsere IT-Abteilung näher kennen. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit neue Innovationen in unserem Teststore auszuprobieren. Bei dem Event können die Studierenden in den gemeinsamen Austausch mit unseren Mitarbeiter*innen gehen und Kontakte knüpfen.

Unternehmensbeschreibung: Als eigenfinanziertes Familienunternehmen sind wir mehr als nur ein ca. 4.300 Standorte umspannendes Filialnetz in 31 Ländern, ca. 6,2 Mrd. Euro Jahresumsatz und mehr als einer der erfolgreichsten Online-Shops für Schuhe in Europa. Deichmann ist Wegbereiter, Förderer und Arbeitgeber von über 42.000 engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit. Mit unseren flachen Hierarchien und zahlreichen Zukunftsthemen bieten wir dir ein breites und interessantes Aufgabenfeld, getreu unserem Motto: „Hier kannst du was bewegen.“. Vom Verkauf über unsere Logistik, den Einkauf bis in unser IT-Team – Bei uns arbeiten Mitarbeiter*innen mit einer Hands-on-Mentalität, die eigenverantwortlich- und zielorientiert arbeiten, kommunikativ sind und mit uns die Zukunft von DEICHMANN gestalten möchten.

 

Atos

Wann: 17.08.2023

Eventbeschreibung: Im Rahmen eines Workshops soll das Thema „System Landscape Integration“ näher gebracht werden. In Kleingruppen soll ein Integrations-Scenario als Teil einer Unternehmens-Integration anhand einer Cloud Middleware implementiert und präsentiert werden.

Unternehmensbeschreibung: Momentan noch „Atos“ (ab dem 30.06) „Evidian“ .  Wir sind europäischer Marktführer für Cybersecurity sowie Cloud und High Performance Computing.

 

IIS-Talents - Abschlussevent

Da in diesem Semester das Kick-Off-Event leider nicht stattfinden konnte, findet nun stattdessen doch ein Abschlussevent statt, welches zunächst für dieses Semester nicht vorgesehen war. Das Event wird im Anschluss an das letzte Unternehmensevent von Atos sattfinden. Sobald die Planungen konkreter werden, lassen wir euch frühzeitig Informationen zukommen. 

Als allgemeine Information können wir euch jedoch schon mal mitteilen, dass alle Teilnehmenden sowie jeweils zwei Vertreter aller Kooperationspartner dieses Semesters eingeladen werden. Das Abschlussevent umfasst dabei i.d.R. eine Aktivität (in den letzten Semestern war es eine Besichtigung des Zeche Zollvereins oder Top Golf) und einen anschließenden lockeren Austausch.

]]>
eichner.dennis@gmx.net Tue, 25 Apr 2023 08:56:13 +0200
IIS-Publikationen auf der ECIS 2023 angenommen https://iis.ris.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/iis-publikationen-auf-der-ecis-2023-angenommen-23366/?no_cache=1 Wir freuen uns, dass der Beitrag "I See No Fun in Enterprise Systems: An Exploratory Study on the First Impression Usability and User Experience“ von Anika Nissen, Mareen Wienand und Reinhard Schütte auf der ECIS 2023 angenommen wurde! In ihrem Beitrag untersuchen die Autoren die erwartete... Wir freuen uns, dass der Beitrag "I See No Fun in Enterprise Systems: An Exploratory Study on the First Impression Usability and User Experience“ von Anika Nissen, Mareen Wienand und Reinhard Schütte auf der ECIS 2023 angenommen wurde! In ihrem Beitrag untersuchen die Autoren die erwartete Nutzbarkeit und das Nutzererlebnis in 4 gängigen Enterprise Systems.

 

Abstract

Technology acceptance is crucial, if newly implemented enterprise systems (ES) in a company are to succeed. This is often addressed by end-user training during the implementation project. Perceived enjoyment and positive user experience (UX) have gained significant importance as technology acceptance factors. Yet, research on the design of such trainings is scarce, and literature with focus on perceived UX of ES even more so. This is in contrast to findings from other contexts which show that perceived UX may heavily impact user attitudes and learning motivation. As a first endavour in this direction, this paper presents an exploratory pre-study on first impressions of main operating ES with regard to expected usability and UX. Results show that ES are rated low, especially when compared to a universal UX benchmark. We discuss how more positive first impressions may positively impact motivation to learn the system, which will be investigated in a follow-up study.

 

Keywords: Enterprise System, End-User Training, First Impression, Usability, User Experience.

]]>
buschjan@yahoo.de Mon, 24 Apr 2023 09:22:19 +0200
Zwei SHKs für die Unterstützung eines innovativen Lehrkonzepts gesucht! https://iis.ris.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/zwei-shks-fuer-die-unterstuetzung-eines-innovativen-lehrkonzepts-gesucht-23337/?no_cache=1 Wir freuen uns sehr, dass wir eine Zusage für das Förderprogramm „Lehr-Lern-Innovationen an der UDE“ erhalten haben. Das universitätsinterne Förderprogramm unterstützt Lehrende bei der Weiterentwicklung ihrer Lehrpraxis. Weitere Infos zum Förderprogramm und den geförderten Lehrstühlen finden Sie... Wir freuen uns sehr, dass wir eine Zusage für das Förderprogramm „Lehr-Lern-Innovationen an der UDE“ erhalten haben. Das universitätsinterne Förderprogramm unterstützt Lehrende bei der Weiterentwicklung ihrer Lehrpraxis. Weitere Infos zum Förderprogramm und den geförderten Lehrstühlen finden Sie hier: https://www.uni-due.de/zhqe/foerderprogramm#programmrunde2023 

Im Bereich „Lehre digital“ konnte unser Antrag „eLearning-Mikrozertifikate zur Unterstützung der Lehre von Abläufen in Enterprise Systems“ überzeugen. Wir möchten unsere Studierenden bereits im Studium mit den entsprechenden Kompetenzen ausstatten, welche in der Praxis aufgrund der digitalen Transformation notwendig sind. Dazu ist es geplant, das theoretische Wissen in den Bereichen der BWL, der Wirtschaftsinformatik und der angewandten Informatik mit praktischem Anwendungswissen anzureichen. Die Idee des Projektes ist es, kleine “Mikrozertifikatskurse” im Sinne des Mikro-Learnings zu integrieren, mit Hilfe derer, das praktische Anwendungswissen am Enterprise System im Rahmen eines Selbststudiums erlangt werden kann. In den Mikrozertifikatskursen sollen modularisierte praktische Einheiten mit multimedialen Inhalten wie Texte, Abbildungen, (Screencast-)Videos und praktischen Übungen am Enterprise System SAP S/4 HANA sinnvoll miteinander kombiniert werden. Dabei sollen die Inhalte eng mit den Vorlesungsinhalten abgestimmt werden, damit für die Studierenden ein Wiedererkennungswert gegeben und ein Transfer der Kompetenzen möglich ist. Ziel ist es, den Studierenden die Benutzung des Systems auf eine nachhaltige und spaßige Art und Weise näher zu bringen.

Das Projekt richtet sich in erster Linie an die Lehrveranstaltungen „Enterprise Systems“ (Bachelor) und „Management of Large Enterprise Systems“ (Master). Das Konzept der Mikrozertifikate kann dann in einem weiteren Schritt auch auf andere Lehrveranstaltungen übertragen werden. Für die Umsetzung des geförderten Projektes suchen wir zwei SHKs, die uns dabei unterstützen.

Am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und integrierte Informationssysteme an der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Duisburg-Essen sind ab sofort zwei Stellen für Studentische Hilfskräfte (nach TV-L) für 8 Stunden pro Woche befristet für zunächst 6 Monaten zu besetzen.

Die Universität Duisburg-Essen strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in Lehre und Forschung an und fordert daher Frauen nachdrücklich zu einer Bewerbung auf. Schwerbehinderte Bewerberinnen oder Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre Aufgaben:

  • Aktive Mitarbeit am Konzept und dem Aufbau der Mikrozertifikate
  • Unterstützung bei der Konzeption und Erstellung der Inhalte der Mikrozertifikatskurse
  • Kommunikation mit Studierenden bei Support-Anfragen
  • Unterstützung bei der Durchführung von wissenschaftlichen Studien, die die Wirksamkeit der Mikrozertifikate prüfen sollen
  • Weiterentwicklung des Projektes

Ihr Profil:

  • Eingeschriebener Studierender an der Universität Duisburg-Essen
  • Hohe Nutzerorientierung
  • Deutsch auf muttersprachlichem Niveau und gutes Englisch, insbesondere schriftlich
  • Kreativität, Eigeninitiative, selbständiger Arbeitsstil und Zuverlässigkeit
  • Hohes Maß an Teamfähigkeit
  • Erste Erfahrungen mit SAP S/4 HANA wären wünschenswert

Nehmen Sie Kontakt mit dem Lehrstuhl auf, um sich entweder vorher zu informieren oder senden Sie die Unterlagen per Mail an Herrn Prof. Dr. Reinhard Schütte (sekretariat.iis@icb.uni-due.de), Universität Duisburg-Essen, Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik. Die Unterlagen sollten vollständig sein und ein Anschreiben, den Lebenslauf, Zeugniskopien, etc. beinhalten. Wir würden umgehend zu Ihnen Kontakt aufnehmen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

]]>
sarah.seufert@iis-lehrstuhl.de Tue, 18 Apr 2023 10:58:49 +0200
IIS-Publikationen auf der ECIS 2023 angenommen https://iis.ris.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/iis-publikationen-auf-der-ecis-2023-angenommen-23333/?no_cache=1 Wir freuen uns, dass ein wissenschaftlicher Beitrag von Tobias Wulfert für die ECIS 2023 angenommen wurde. Der Beitrag entstand in Kooperation mit Robert Woroch, Dr. Gero Strobel und Leonardo Banh vom Lehrstuhl für Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Softwaretechnik sowie Dr. Thorsten... Wir freuen uns, dass ein wissenschaftlicher Beitrag von Tobias Wulfert für die ECIS 2023 angenommen wurde. Der Beitrag entstand in Kooperation mit Robert Woroch, Dr. Gero Strobel und Leonardo Banh vom Lehrstuhl für Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Softwaretechnik sowie Dr. Thorsten Schoormann von der Universität Hildesheim. Die European Conference on Information Systems findet in diesem Jahr in Kristiansand (Norwegen) vom 11.- 16. Juni statt.

Der Beitrag von Tobias Wulfert, Robert Woroch, Dr. Gero Strobel, Dr. Thorsten Schoormann und Leonardo Banh trägt den Titel „Unboxing the Role of E-Commerce Ecosystems to Address Grand Challenges“

Abstract:

“The modern world is confronted with grand challenges, such as those codified by the United Nations’ Sustainable Development Goals. As single organizations are often not capable of addressing a broad set of goals on their own, they are increasingly concerned with creating ecosystems. This is also the case in the domain of e-commerce. Owners of focal platforms in e-commerce ecosystems have the power to implement sustainability initiatives and therefore need to be equipped with an overview of possible initiatives and actionable guidance. To unbox how e-commerce ecosystem participants consider sustainability, we conducted a multi-case study with 99 initiatives collected from sustainability reports. We found that (1) sustainability initiatives particularly focus on reducing inequality and managing climate change as well as (2) manufacturers, sellers, and service providers are the most involved ecosystem participants. Based on our findings, we (3) synthesized six categories of sustainability initiatives as measurements.”

]]>
buschjan@yahoo.de Mon, 17 Apr 2023 16:56:12 +0200
IIS-Talents SS 2023 - jetzt bewerben! https://iis.ris.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/iis-talents-ss-2023-jetzt-bewerben-23323/?no_cache=1 Liebe Studierende, das IIS-Talents-Programm des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik und integrierte Informationssysteme (IIS) von Prof. Schütte bietet euch die Möglichkeit bereits erlernte Inhalte aus dem Studium zu vertiefen und den Kontakt in die Praxis herzustellen. Du kannst dich bis... Liebe Studierende,

das IIS-Talents-Programm des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik und integrierte Informationssysteme (IIS) von Prof. Schütte bietet euch die Möglichkeit bereits erlernte Inhalte aus dem Studium zu vertiefen und den Kontakt in die Praxis herzustellen. Du kannst dich bis zum 14. April bei uns bewerben.

Wir freuen uns, dass dieses Semester Atos, Capgemini, Deichmann, Fressnapf, mindsquare, PPI und Grant Thornton als unsere Kooperationspartner dabei sind! Der Durchlauf für dieses Semester hat die Besonderheit, dass du bereits bei der Bewerbung ganz individuell nach deinen eigenen Interessen auswählen kannst, an welchen Events unserer Kooperationspartner du teilnehmen möchtest. Dabei ist es egal, an wie vielen Events du teilnehmen möchtest. Du kannst dich also sowohl für ein Event als auch für alle Events bewerben. Alle Informationen zu den Events, die in diesem Semester angeboten werden, und den weiteren Rahmenbedingungen findest du hier! Ob ein angebotenes Event tatsächlich stattfinden, hängt von eurer Nachfrage ab!

Solltest du noch Fragen haben, melde dich gerne jederzeit bei uns. Wir freuen uns schon auf deine Bewerbung

]]>
sarah.seufert@iis-lehrstuhl.de Tue, 11 Apr 2023 12:40:15 +0200
IIS-Talents: Abschlussevent beim Zeche Zollverein Essen https://iis.ris.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/iis-talents-abschlussevent-beim-zeche-zollverein-essen-23286/?no_cache=1 Ben Möllmann, IIS-Talents-Teilnehmer, berichtet über seine persönlichen Eindrücke: "Am Donnerstag, den 09.03., fand das Abschlussevent des IIS-Talents-Programm auf dem Gelände des UNESCO-Welterbes Zeche Zollverein in Essen statt. Das Event brachte die Teilnehmer und Vertreter der... Ben Möllmann, IIS-Talents-Teilnehmer, berichtet über seine persönlichen Eindrücke: 

"Am Donnerstag, den 09.03., fand das Abschlussevent des IIS-Talents-Programm auf dem Gelände des UNESCO-Welterbes Zeche Zollverein in Essen statt. Das Event brachte die Teilnehmer und Vertreter der Unternehmen noch einmal zusammen, um sich über ihre Erfahrungen und Eindrücke während des Programms auszutauschen.

Nach einer kurzen Begrüßung haben wir uns in zwei Gruppen aufgeteilt und jede Gruppe erhielt eine Führung. Eine der Führungen beschäftigte sich mit dem Thema Kohlenwäsche. Bei der anderen wurden uns die Funktionen der verschiedenen Gebäude auf dem Gelände erläutert und wir besichtigten unter anderem die Wagenumlaufhalle. Die Führungen waren sehr interessant und informativ, und gaben uns einen Einblick in die Geschichte der Zeche Zollverein und ihre Bedeutung für die Region.

Nach den Führungen trafen wir uns alle im Restaurant "The Mine" wieder, welches sich ebenfalls auf dem Gelände befindet. Dort wurde uns ein köstliches Buffet serviert, bei dem wir uns stärken und austauschen konnten. Wir besprachen die Eindrücke und Erfahrungen, die wir während der Führung gesammelt hatten, und tauschten uns auch über unsere Erfahrungen im IIS-Talents-Programm aus. Im Laufe des Nachmittags fand so ein reger Austausch mit wechselnden Gesprächspartnern zwischen Studierenden und den Unternehmen statt. Es gab erneut die Möglichkeit Fragen zu stellen, die geknüpften Verbindungen zu vertiefen und wir erhielten wertvolle Tipps und Informationen für unsere berufliche Zukunft.

Das Abschlussevent war ein sehr gelungener und entspannter Ausklang des IIS-Talents-Programm. Es bot uns die Gelegenheit nochmals in Kontakt mit den Unternehmen zu treten, unsere Erfahrungen zu teilen und dabei ein Stück Industriegeschichte hautnah zu erleben. Vielen Dank dafür! Das Programm kann ich allen Studierenden im Bereich der Wirtschaftsinformatik sehr empfehlen!"

Cedric Jüssen, IIS-Talents-Teilnehmer, berichtet über seine persönlichen Eindrücke: 

"Zum Abschluss des IIS-Talent Programms Wintersemester 2022/23 wurden alle teilnehmenden Studierenden und Vertreter/-innen der im Rahmen des Programms besuchten Unternehmen zu einer Führung an der Zeche Zollverein in Essen und anschließendem, gemeinsamen Essen eingeladen.

Nachdem alle versammelt waren, konnten sich alle Teilnehmenden auf zwei Führungen mit jeweils anderem Schwerpunkt aufteilen. Dabei wurde eine Führung im, um und auf dem „Ruhr Museum“ angeboten, welches sich im Gebäude der ehemaligen Kohlenwäsche befindet. Die zweite Führung verlief über das ehemalige Zechengelände. Im Rahmen dieser Führung wurde unter anderem das ehemalige Umformer Schalthaus, das Fördergerüst und die Schachthalle genau unter die Lupe genommen. Beide Führungen boten spannende Inhalte, selbst für diejenigen, die bereits einige Male auf dem Zechengelände und etwas weiter auf dem Kokereigelände zugegen waren.

Nach der etwa einstündigen Führung haben sich beide Gruppen gemeinsam im Restaurant „The Mine“ direkt am Förderturm der Zeche eingefunden. In einem abgetrennten Bereich wurde ein drei-Gänge-Buffet für alle Teilnehmenden eröffnet. Das Essen war sehr lecker und die Stimmung angenehm locker. So war es für die Studierenden möglich, offen geblieben Fragen aus vergangen IIS-Talents Events an die Vertreter/-innen der verschiedenen Unternehmen zu stellen. Ein interessanter und locker Austausch zwischen den Studierenden und Vertretern/-innen, aber auch zwischen den Studierenden allein, war überall zu beobachten.

Durch den Hackerangriff auf die Universität Ende letzten Jahres und der dadurch gestörten Kommunikation und der teilweise verschobenen Eventtermine stand das Veranstaltungsteam des IIS-Talent Programms diese Semester vor einer großen Herausforderung, die das Team mit absoluter Klasse gemeistert hat. Als Student und Teilnehmer des Programms möchte ich mich auch im Namen meiner Kommilitonen herzlich bedanken."

 

]]>
eichner.dennis@gmx.net Thu, 23 Mar 2023 09:27:46 +0100
IIS-Talents: Erfahrungsberichte zum Event bei Grant Thornton https://iis.ris.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/iis-talents-erfahrungsberichte-zum-event-bei-grant-thornton-23271/?no_cache=1 Patrick Knothe, IIS-Talents-Teilnehmer, berichtet über seine persönlichen Eindrücke: "Am 27. Februar 2023 hatte ich die Gelegenheit, an einem Event bei Grant Thornton teilzunehmen. Die Veranstaltung fand in Düsseldorf statt und begann um 10 Uhr morgens. Die Veranstaltung bot... Patrick Knothe, IIS-Talents-Teilnehmer, berichtet über seine persönlichen Eindrücke:

"Am 27. Februar 2023 hatte ich die Gelegenheit, an einem Event bei Grant Thornton teilzunehmen. Die Veranstaltung fand in Düsseldorf statt und begann um 10 Uhr morgens.

Die Veranstaltung bot spannende Einblicke in verschiedene Aspekte der IT-Sicherheit und des Datenschutzes. Wir hatten die Möglichkeit, praktische Beispiele von RPA-Lösungen zu sehen, die auf Microsoft-Technologie basierten, und bekamen eine detaillierte Vorstellung davon, wie sie funktionieren und welche Vorteile sie bieten können.

Ein weiteres Highlight der Veranstaltung war die Diskussion von Datenschutzfragen bei künstlicher Intelligenz. Hierbei wurden wichtige Fragen behandelt, wie zum Beispiel, wie man sicherstellen kann, dass personenbezogene Daten nicht missbraucht werden, wenn KI-Algorithmen verwendet werden. Diese Diskussion war besonders relevant, da KI-Algorithmen immer häufiger in Unternehmen eingesetzt werden.

Ein weiterer interessanter Aspekt der Veranstaltung war die Diskussion von Forensik bei E-Mails. Hierbei wurden verschiedene Techniken und Tools zur Untersuchung von E-Mail-Vorfällen vorgestellt. Diese Thematik ist besonders relevant in der heutigen Zeit, da E-Mails häufig zur Übermittlung sensibler Informationen und Daten genutzt werden.

Schließlich hatten wir die Gelegenheit, einen WiFi-Angriff mit einem WiFi-Pineapple zu sehen. Dabei handelt es sich um ein Tool, das zur Durchführung von Angriffen auf WiFi-Netzwerke verwendet werden kann. Es war faszinierend zu sehen, wie einfach es ist, ein WiFi-Netzwerk anzugreifen und Daten abzufangen.

Insgesamt war das Event bei Grant Thornton eine äußerst informative und spannende Erfahrung. Die Diskussionen und Vorstellungen haben mir einen Einblick in die Welt der IT-Sicherheit und des Datenschutzes gegeben."

 

Judith Mitternacht, IIS-Talents-Teilnehmerin, berichtet über ihre persönlichen Eindrücke:

"Am Montag, den 27.02.2023 waren wir im Rahmen des IIS-Talents-Programm bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Grant Thornton.

Am Hauptsitz in Düsseldorf wurden wir um 10 Uhr empfangen und in einen Konferenzraum gebracht, in dem schon Kaffee, Tee und Kaltgetränke für uns bereit standen. Zudem waren an jedem Platz kleine Geschenke für uns positioniert. Nach einer kurzen Vorstellung der drei GT-Mitarbeiter, ging es mit den verschiedenen Workshops und Präsentationen los.

Als erstes erhielten wir einen kleinen Einblick in die Robotic Process Automation. Der zweite Workshop behandelte WiFi-basierte Angriffe. Dabei wurden uns verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt ein Unternehmen anzugreifen und sich Zugang zu den unternehmensinternen Daten zu verschaffen.

Um 12 Uhr haben wir eine Mittagspause gemacht, in der wir gemeinsam gegessen haben und die Möglichkeit hatten mit den drei AnsprechpartnerInnen zu reden und Fragen zu stellen.

Nach dem Mittagessen haben wir einen näheren Einblick in den Zusammenhang zwischen Datenschutzrechtlichen Fragestellungen und künstlicher Intelligenz sowie Big Data erhalten. Zuletzt ging es um IT-Forensik für E-Mails.  

Nach dem Event hatten wir noch die Möglichkeiten auf die drei zuzugehen, letzte Fragen zu stellen und uns Informationen zu den Möglichkeiten einzuholen bei GT ein Praktikum zu machen, eine Werkstudententätigkeit zu beginnen oder einen Direkteinstieg zu machen."

]]>
eichner.dennis@gmx.net Tue, 14 Mar 2023 10:25:34 +0100
Herzlichen Glückwunsch zur Promotion, Anika! https://iis.ris.uni-due.de//aktuelles/einzelansicht/herzlichen-glueckwunsch-zur-promotion-anika-23258/?no_cache=1 Wir gratulieren unserer langjährigen Mitarbeiterin Anika zur bestandenen Promotion! Anika Nissen wird ihre Tätigkeit bei uns am Lehrstuhl zum Ende des Monats beendet und wird dann eine PostDoc-Stelle an der Fernuni Hagen am Lehrstuhl für Betriebs­wirtschafts­lehre,... Wir gratulieren unserer langjährigen Mitarbeiterin Anika zur bestandenen Promotion!

Anika Nissen wird ihre Tätigkeit bei uns am Lehrstuhl zum Ende des Monats beendet und wird dann eine PostDoc-Stelle an der Fernuni Hagen am Lehrstuhl für Betriebs­wirtschafts­lehre, insbe­son­dere betriebliche Anwen­dungs­systeme bei Prof. Dr. Smolnik annehmen.

Wir wünschen ihr alles Gute für ihre Zukunft und bedanken uns für die schönen gemeinsamen Jahre am Lehrstuhl!

 

Das Thema ihrer Promotion: Investigations Along the eCommerce User Journey - A NeurolS Approach with fNIRS to Better Understand User Experience

Abstract: 

The identification and satisfaction of user needs in business-to-consumer ecommerce is crucial to elicit positive experiences and establish loyalty toward the business. One major interface to the consumer is the website of the business, which can impact the user and customer experience throughout the whole journey. Current approaches that aim to measure user experience (UX) and related constructs have significant shortcomings and are often not able to uncover spontaneous processes in website users. Related neuroIS research proposes that a great part of behavior is formed by these spontaneous processes and that the utilization of additional, neurophysiological measurements can help to uncover these processes and better understand user behavior.
Therefore, and to address the shortcomings of common UX measurements in ecommerce, this cumulative thesis presents 6 essays along different UX phases being pre-use, during-use, and post-/repeated-use of the ecommerce website. As a means to assess the spontaneous, potentially unconscious processes, the neuroimaging method fNIRS is utilized in the included essays. Across all papers, several responses to website design factors across UX phases could be identified on the neural level. The complementing self-reported data could reveal these effects only to a certain degree. Consequently, this thesis shows the contribution of neuroimaging (fNIRS) to UX investigation on ecommerce websites to better understand users, which helps to optimize website design and thus, UX.

]]>
sarah.seufert@iis-lehrstuhl.de Tue, 07 Mar 2023 09:27:00 +0100